© by pzweb                                                                        crashband 2018                                                       mail an webmaster 
Willkommen Aktuell Crash Band Crasher Termine Gönner Album Gästebuch Links GWW K-S-F-Umzug
Statuten
1. NAME UND ZWECK DES VEREINS  1.1 Name   CRASH-BAND, Weinfelden  1.2 Zweck   Die geselligen Anlässe fördern und dabei musizieren  1.3 Politik und Konfession   Der Verein versteht sich als politisch und konfessionell neutral  2. MITGLIEDER  2.1 Mitglieder Der Verein besteht aus: - Aktivmitglieder  - Passivmitglieder  - Ehrenmitglieder  2.2       Aktivmitglieder Aktivmitglieder sind verpflichtet, ehrlich und kollegial den anderen Mitglieder zur Seite zu stehen, Streitigkeiten zu unterlassen und den Verein mit  allen seinen verfügbaren Kräften zu unterstützen. 2.3       Passivmitglieder Passivmitglieder bezahlen einen Jahresbeitrag, der an der GV festgelegt wird. Ein Passivmitglied verpflichtet sich gegenüber dem Verein in keiner  Weise. 2.4       Ehrenmitglieder Für besondere Verdienste kann ein Mitglied zum Ehrenmitglied gewählt werden.   Die Ehrenmitglieder werden gleichzeitig vom Mitgliederbeitrag befreit.   Nicht mehr aktive Ehrenmitglieder haben kein Stimmrecht.  3.    AUFNAHME IN DEN VEREIN  3.1  Welche Personen Alle Personen, die um das Wohlergehen der Crash-Band bemüht sind, können um die Aufnahme in den Verein nachfragen.  3.2  Aufnahme Über die definitive Aufnahme entscheidet die nächste GV mit einer Stimmenmehrheit aller anwesenden Mitglieder.  3.3  Haftung Der Verein übernimmt keine Haftung für eventuelle straf- oder zivilrechtliche Vergehen einzelner Mitglieder. Es besteht keine solidarische Haftung  der Vereinsmitglieder. Der Verein haftet lediglich mit dem Vereinsvermögen. Eine private Haftung der Mitglieder aus Vereinsverbindlichkeiten ist  ausgeschlossen. 4.     AUSTRITT AUS DEM VEREIN  4.1 Austritt Austritte sind dem Vorstand schriftlich und bis spätestens 14 Tage vor der GV mitzuteilen. Bis zum Austritt sind sämtliche dem Verein gegenüber  bestehenden Verpflichtungen (Rückgabe des vereinseigenen Instrumentes, Gwändli etc.) zu erfüllen.                             4.2  Dispensation Auf Antrag eines Mitgliedes kann Dieses durch den Vorstand für längstens ein Jahr ganz oder teilweise von den Proben und Auftritten dispensiert  werden. 4.3  Ansprüche Bei Austritt eines Mitgliedes hat Dieses weder Anspruch auf das Vereinsvermögen, den Anteil seines Mitgliederbeitrages, noch auf das vom Verein zur Verfügung gestellte Instrument, Gwändli etc. 5.     AUSSCHLUSS AUS DEM VEREIN  5.1 Ausschluss Sollte ein Mitglied trotz wiederholter Aufforderung und schriftlicher Mahnung seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht  nachkommen, trotz Mahnung den Statuten zuwiderhandeln oder die CRASH-BAND in irgendeiner Weise schädigen, kann es bei einer GV oder      a. GV ausgeschlossen werden. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. 5.2   Suspension Bei einem Streitfall während eines Anlasses kann ein Mitglied vom anwesenden Vorstand suspendiert werden.  6.    DIE ORGANE DES VEREIN  6.1 Organe Die CRASH-BAND besteht aus folgenden Organen:  - Generalversammlung  - Ausserordentliche GV - Vorstand - Revisionsstelle  6.2   Oberstes Organ Das oberste Organ des Vereins ist die GV unter Anwesenheit der Aktivmitglieder. Die GV oder a. GV ist beschlussfähig, wenn 75% der  Aktivmitglieder anwesend sind.  6.3   Datum und Leitung der GV Die GV findet jeweils an einem Dienstag im April/Mai statt. Das Datum wird vom Vorstand festgelegt und den Mitgliedern rechtzeitig mitgeteilt. Die  schriftliche Einladung muss spätestens 21 Tage vor der GV oder a.GV im Besitz der Mitglieder sein. Anträge von Mitgliedern sind dem Vorstand  mindestens 14 Tage vor der GV schriftlich einzureichen.                   Die GV oder a.GV wird vom Präsidenten vom Anfang bis zum Schluss geleitet.  Im Verhinderungsfall des Präsidenten vom Vice-Präsidenten.  6.4   Ständige Traktanden der GV - Wahl der Stimmenzähler  - Mutationen  - Protokoll der letzten GV  - Jahresbericht des Präsidenten / musikalischer Leiter  - Jahresbericht durch den Kassier / Revisionsbericht  - Bestimmung über die Höhe sämtlicher Beiträge  - Wahlen (Vorstand und Rechnungsrevisoren/Suppleant)  - Ehrungen  - Anträge der Mitglieder  - Instrumentenbesetzung  - Diverses und Umfrage  6.5   Einberufung ausserordentliche GV (a.GV) Eine ausserordentliche GV kann jederzeit vom Vorstand oder von mindestens 5 Mitgliedern schriftlich einberufen werden.  6.6   Besuch der GV oder a. GV Die GV oder a. GV ist von allen Mitgliedern zu besuchen. Entschuldigungen sind bis spätestens eine Woche vorher an den Vorstand zu richten.  6.7   Der Vorstand Der Vorstand besteht aus: - Präsident  - Vice-Präsident (Doppelamt mit 1 Stimme)      (wird innerhalb vom Vorstand bestimmt und der Versammlung zur Wahl gestellt)  - Aktuar - Kassier - Musikalischer Leiter  - Bis zu drei Beisitzer mit besonderen Aufgaben  Obige Mitglieder sind an der Vorstandssitzung stimmberechtigt. Doppelbesetzung eines Amtes ist möglich, jedoch nur mit 1 Stimme.  6.8   Aufgaben des Vorstandes Er bearbeitet die laufenden Geschäfte des Vereins. Er kann im Rahmen der Geschäftstätigkeit über die Finanzen des Vereins verfügen. Er erledigt  die ihm zugetragenen Arbeiten ehrenamtlich.  6.9   Finanzielles Der Vorstand verfügt über das Vereinsvermögen bis zum Betrag von Fr. 500.00/Jahr frei. Für grössere Auslagen ist die Zustimmung der GV oder    a. GV notwendig. 6.10  Ausserordentliche Vorstandsrücktritte                                                                                                                                                                          Im Laufe des Vereinsjahres ausscheidende Vorstandsmitglieder können an einer a. GV ersetzt werden. Ersatzvorstandsmitglieder sind bis zu nächsten GV im Amt. 6.11  Normale Vorstandsrücktritte             Der Rücktritt eines Vorstandsmitgliedes muss bis spätestens 31. Dezember schriftlich beim Präsidenten eingereicht werden.  6.12  Revisionsstelle                                                                                                                                                                                                                       ………Die GV wählt auf die Dauer eines Vereinsjahres zwei Rechnungsrevisoren und mindestens einen Suppleanten, welche die Jahresrechnung zu  ………prüfen und zu begutachten haben. Die Ergebnisse der Revisionstätigkeit sind zu Händen der GV schriftlich einzureichen. 7.     FINANZEN  7.1 Einnahmen   Die finanziellen Einnahmen des Vereins bestehen aus:  - Jahresbeiträge der Aktivmitglieder  - Jahresbeiträge der Passivmitglieder  - Veranstaltungen - Verkauf von Plaketten, Kleber, Werbemittel etc.  - Spenden  7.2    Höhe der Beiträge   Über die Höhe der Beiträge bestimmt die GV.  7.3    Dauer des Vereinsjahres  Das Vereinsjahr beginnt per 01. April und endet mit dem 31. März.  7.4    Haftung des Vereins Die Haftung des Vereins erstreckt sich ausschliesslich auf die Höhe des Vereinsvermögens. 7.5    Instrumente des Vereins Wird einem Mitglied ein Instrument leihweise übergeben, so wird dies mit dem   entsprechenden musikalischen Leiter und dem Kassier  vertraglich festgehalten. Für die  Wartung und Haftung kommt der jeweilige Benützer voll und ganz auf. Das Instrument ist dem Musikalischen-  Leiter im gleichen Zustand zurückzugeben wie es angenommen wurde. Für die Reparatur und Verluste haftet der Benützer voll und ganz. Der  Instrumentenverleih wird vertraglich festgehalten und zugleich ein Depot von Fr. 100.00 eingezogen. Für allfällige Verluste oder Reparaturen wird  der Betrag mit dem Depot verrechnet. Jugendliche in Ausbildung werden vom Verein unterstützt.   7.6   Instrumentenverteilung Der Vorstand entscheidet über die Besetzung der Instrumente mit Absprache der jeweiligen Person, die das Instrument besetzen sollte. Falls ein  Mitglied mehr als 75% Proben pro Jahr versäumt, muss es auf Antrag des Vorstandes, sein Instrument und das Gwändli dem Verein zur Verfügung  stellen.   8.     WAHLVERFAHREN  8.1   Abstimmungen Die an der GV zu treffenden Abstimmungen sind offen durchzuführen. Wo in den Statuten nichts anderes vermerkt ist, gilt die einfache  Stimmenmehrheit.  8.2   Stichentscheid Bei Stimmengleichheit hat der Präsident den Stichentscheid.  9.     STATUTENREVISIONEN UND ÄNDERUNGEN  9.1   Beschluss Statutenrevisionen und Änderungen können nur anlässlich einer GV oder a.GV beschlossen werden.  10.   AUFLÖSUNG DES VEREINS  10.1  Mindestmitgliederzahl Eine Auflösung des Vereins erfolgt nur, wenn weniger als 6 Mitglieder für das Weiterbestehen des Vereins einstehen. 10.2  Auflösungskommission Wird die Auflösung des Vereins beschlossen, tritt eine dreiköpfige Kommission in Kraft, die von der GV oder a. GV gewählt wird.       10.3  Verwendung des Vereinsvermögen bei Auflösung Bei der Auflösung des Vereins wird das gesamte Vereinsvermögen einer wohltätigen Institution gespendet. 11.    ALLGEMEINES  11.1  Statuten Die Statuten regeln das Verhältnis im Verein und sind somit für alle Mitglieder verbindliche Richtlinien.  11.2  Teilnahme an Auftritten/Probenbesuche Schnuppercrasher sowie Aktivmitglieder (gilt nicht für Gastgugger) müssen mindestens 75% der Proben pro Vereinsjahr besucht haben, damit sie  an den Auftritten teilnehmen können. Bei Nichterfüllung der Probepflicht entscheidet der Vorstand im Einzelfall, nach Rücksprache mit dem  Crasher, über eine Teilnahme an den Auftritten.  Statuten geändert: 29. Oktober 2016 und ersetzen diejenigen vom 29.4.2008 
Statuten PDF